Frigidität

Der Begriff “frigide” stammt ursprünglich aus dem französischen Sprachgebrauch und bedeutet so viel wie “kalt, kühl”. Frigide Menschen zeigen eine Gefühlskälte bewusst oder unbewusst dem anderen Geschlecht gegenüber – jegliche Form der körperlichen Leidenschaft ist ihnen nicht möglich.

“Die ist ja frigide…” ist gerne mal eine böse Aussage verletzter, männlicher Eitelkeit über das eigene Unvermögen, die Partnerin in ausreichendem Maß zu stimulieren und zu Liebesnächsten zu verführen.

Meine lieben Damen, ich möchte euch ein Geheimnis lüften – es gibt keine Frigidität! Das ist keine Erkrankung an sich, es ist nur eine emotionale Blockade, die nach negativen sexuellen Erfahrungen mit Männern entstanden ist und sich tief in uns verankert hat.

Viele Männer, die behaupten, die Frau sei frigide, ahnen es gar nicht, dass es an ihnen selbst liegen kann. Solche Annahme würde das Selbstbewusstsein eines Manens zerstören und zur Depressionen führen. Wir Frauen nehmen diese Schuld auf uns und suchen nach den Fehlern.

Sex mit einem geliebten Menschen ist das schönste im Leben eines Paares. Wenn die Frau sich aber nicht geliebt fühlt, dann kann sie sich nicht öffnen und die schönsten Momente ihres Lebens nicht genießen. Infolge dessen entsteht eine emotionale Blockade, die aufgelöst werden muss.

Ich fühle mich verpflichtet euch zu helfen und werde diese Blockade beseitigen, denn ihr seid liebenswert und sollt euer Leben als Frau in vollen Zügen genießen.

Möge jeder Tag mit frischem Blumenstraus und mit einem Kuss eines geliebten Mannes beginnen. Ihr seid das wert, bitte denkt daran!

Eure Aida